Träger der Kinder- und Jugendhilfe

Reittherapie / Freizeitreiten

Alte Emmeringer Straße 2 • 39387 Oschersleben • Telefon: 0151 70309331
Mail: f.rubisch@heimverbund-mittendrin.de


Der Reitplatz, Bestandteil des Reiterhofes vom Heimverbund Mittendrin.

Friederike Rubisch Reitlehrerin / Pädagogin

Reittherapie / Freizeitreiten

Das Medium Pferd ist die überwiegend beliebteste Therapieform. Dennoch wird deutlich unterschieden zwischen dem wöchentlichen Freizeitreiten und dem zielstrebigen Einsatz heilpädagogischen Reitens. Beim Umgang mit den Pferden werden die Kinder in verschiedenen Bereichen ihrer Persönlichkeit direkt berührt, in ihrer Körperlichkeit und Beweglichkeit, in ihrer Wahrnehmung und Sensibilität, in ihrer Beziehungs- und Auseinandersetzungsfähigkeit.
Der Umgang mit den Pferden  fordert zur Übernahme von Eigen- und Fremdverantwortung auf und fördert eine realitätsbezogene Einschätzung des Pferdes und seiner Reaktionen als Lebewesen. Pferde verfügen über eine sehr hohe Wahrnehmungsfähigkeit. Sie reagieren auf minimale Differenzen der Verhaltens- und Gefühlsnuancen des Reiters.
Die Kinder werden über die Wärme und Bewegungen des Pferdes in ihrer Gefühlswelt angesprochen und Verkrampfungen körperlicher und seelischer Art können gelöst werden.
Insbesondere erhalten Kinder mit mangelndem Selbstvertrauen und fehlendem Selbstwertgefühl, sowie ängstliche Kinder die Möglichkeit, sich über das Medium Pferd zu stabilisieren.
Erfolgreiche Anwendung fand die Reittherapie bisher in allen Projekten,  auch beim Abbau von Aggressionsverhalten und beim Erlernen einer angemessenen Selbsteinschätzung der jeweiligen Reiter. Vorzugsweise wird durch den Umgang mit den Pferden auch kooperatives Verhalten unter den Kindern und Jugendlichen gefördert. Das erfolgt sowohl bei der Reittherapie als auch bei der damit verbundenen Pferde- und Sattelpflege, sowie der Stall- und Weidepflege.
Das heilpädagogische Reiten erfolgt auf der Grundlage eines zuvor individuell für das Kind erarbeiteten therapeutischen Programms.