Träger der Kinder- und Jugendhilfe
Graffiti-Projekt

Herzlich willkommen!

MiTTeNDRiN, als Träger von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, gibt es seit 1994. Gegründet wurde damals eine Wohngemeinschaft für psychisch kranke und verhaltensauffällige Mädchen und Jungen mittendrin im dicht bevölkerten Bezirk Berlin- Prenzlauer Berg, heute Pankow.
Der Heimverbund MiTTeNDRiN umfasst Angebote für stationäre und ambulante Dienste als Hilfen zur Erziehung. Dezentral gibt es Wohngruppen für vier, sechs, acht, neun oder zehn Kinder an verschiedenen Standorten.
Das Leistungsangebot der Einrichtungen ist mehrgliedrig konzipiert. Aufnahme finden Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, besonders im emotional-sozialen Bereich, oder psychischen Störungen, die sich z. B. durch Schwierigkeiten im Umgang mit Gleichaltrigen, durch Schulängste und Schulversagen äußern bzw. als emotionale Störungen, z. B. bei Traurigkeit, Unruhe oder auffälligem andersartigen Verhalten zeigen. Therapieangebote, d. h. psychotherapeutische Verhaltenstherapie, alternativ Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, sind Bestandteil der Grundleistungen in allen Gruppen und gewährleisten umfassende Hilfe für eine ambulante Nachsorge nach Aufenthalten in psychiatrischen Kliniken für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche gemäß § 35a KJHG.


Eröffnung des neuen Therapieraumes

Am 1. Juni war es endlich so weit. Pünktlich zum Kindertag wurde das neue Therapiezentrum im Friedrichshof Oschersleben eröffnet. Vielfältige Angebote werden für die Kinder und Jugendlichen des Heimverbundes MiTTeNDRiN vorgehalten. Eine Holzwerkstatt, die Fahrradreparaturecke, der Klangraum, die Malwerkstatt, eine Relax- und Leseecke warten auf ihre kleinen Gäste. Auch ein Kino lädt zum Verweilen ein. Alles in heller, freundlicher und künstlerisch gestalteter Atmosphäre.

Die Eröffnung des neuen Therapieraumes